Sie finden uns mittendrin im Brauquartier und zwar am Quartiersplatz (Brauquartier 19/1). Gegenüber vom GenussBauernLaden Hillebrand.

Karlheinz Gürtl ist für Sie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 16:00 bis 19:00 Uhr vor Ort. Und telefonisch unter 0676/4533600 oder per Email mittendrin@brauquartier-puntigam.at zu erreichen.

In einem großen Quartier wie dem Brauquartier, wo viele Menschen zusammenleben, ist es ganz normal, dass es im täglichen Miteinander auch zu Konflikten kommen kann. Dabei ist es meist so, dass andere nicht absichtlich stören. Auch sie selbst wollen in Frieden und ohne Ärger mit den NachbarInnen leben. Wenn Sie sich in Ihrem Wohnumfeld gestört fühlen, handeln Sie rasch, damit die Unstimmigkeiten und Missverständnisse möglichst früh bereinigt werden können!

In der Hausordnung zweiter Ordnung und im Nachbarschafts-ABC finden Sie ein paar Anregungen wie Sie Probleme gut ansprechen können, ohne dass die Situation weiter eskaliert.

Gerne können Sie auch das Quartiersbüro „mittendrin“ besuchen, um sich Tipps im Umgang mit Konfliktsituationen zu holen.

Hier finden Sie alle Notfallnummern und auch alle Servicenummern der C&P Hausverwaltung.

Notfall- und Servicenummern

Sie können die Tiefgaragen der jeweiligen Gebäude benutzen. Die erste halbe Stunde ist gratis, danach kostet die Stunde 2,50 Euro. Wenn Sie einen Tag oder länger parken möchten, können sie die P+R Hochgarage benutzen, hier ist das Ticket für den öffentlichen Verkehr inkludiert. Alle Tarife finden Sie hier.

Bei solchen Fragen ist das Quartiersbüro „mittendrin“ gerne behilflich und vernetzt, aber grundsätzlich ist in solchen Fällen die jeweilige Hausverwaltung zuständig. Ihre Ansprechpartner_innen sind hier für die C&P Fr. Nina Adam n.adam@cp-ag.at, für BA02 die Firma Arealis und Fr. Jasmine Glaser jasmine.glaser@arealis.at, sowie für BA04 die ÖRAG mit Hr. Bernd Gfrerer gfrerer@oerag.at.

Die Stadt Graz stellt auf ihrer Homepage ein entsprechendes Angebot zur Verfügung, welches Sie unter www.graz.at/trafficcheck nutzen können.

Und zwar in dem Sie richtig Müll trennen.

Richtiges Trennen ist nicht nur Gesetz, sondern schont auch die Umwelt und Ihre Geldbörse. Denn zurzeit müssen die Hausverwaltungen im Brauquartier immer wieder zusätzliche Sonder- und Zusatzentleerungen wegen falscher Mülltrennung veranlassen. Diese außerplanmäßigen Mehrkosten tragen Sie mit Ihren Betriebskosten.

Deswegen hier die wichtigsten Tipps:

  • Nur für den Restmüll muss extra gezahlt werden, die anderen Fraktionen kosten nichts und wenn man richtig trennt bleibt nur sehr wenig Restmüll übrig.
  • Bitte absolut kein Plastik (auch nicht das sogenannte Bio-Plastiksackerl) in den Biomüll geben. Papier-Bio-Sackerln gibt es beim Spar und beim GenussBauernLaden Hillebrand.
  • Alle Verpackungen ohne Inhalt in den Müll geben.
  • Keine Abfälle neben den Sammelstellen ablagern.
  • Keinen Sperrmüll in den Müllräumen abstellen.
  • Im Quartiersbüro mittendrin können Sie ReUse-Boxen abholen, befüllen und wieder abgeben und so werden Ihre gebrauchten Gegenstände wiederverwendet.
  • NachbarInnen freundlich, aber bestimmt auf diese Tipps aufmerksam machen.

Hier finden Sie noch das Abfalltrennblatt der Stadt Graz und hier ist es online in 22 weiteren Sprachen für Sie verfügbar!